Fun Casino Hire Library

German 1

Bei Oma ist immer was los: Großmütter heute by Ursula Haucke

By Ursula Haucke

Show description

Read Online or Download Bei Oma ist immer was los: Großmütter heute PDF

Similar german_1 books

Mitarbeiterbefragung - was dann...? MAB und Folgeprozesse erfolgreich gestalten (German Edition)

Die Mitarbeiterbefragung als device der Feedbackgewinnung und Organisationsentwicklung wird in großen und mittleren Unternehmen zunehmend häufiger eingesetzt. In vielen Fällen wird es aber versäumt, die nach der eigentlichen Befragung notwendigen Follow-up-Maßnahmen zu ergreifen. Dadurch bleiben Erkenntnisse ungenutzt, wichtige Veränderungen werden nicht angeschoben und die Unzufriedenheit der Mitarbeiter steigt.

Zukunft der Innenstadt. Herausforderungen für ein erfolgreiches Stadtmarketing

Das 7. Otto-Beisheim-Kolloquium diskutiert zentrale Fragen zur Zukunft der Stadt mit prominenten Vertretern aus Wissenschaft und Praxis. Sie zeigen exemplarisch, welchen Städten es gelang, ihre Innenstädte zu revitalisieren.

Additional resources for Bei Oma ist immer was los: Großmütter heute

Example text

Gerüstangeboten abmühte. « Und dann schätzte sie die Höhe auf höchstens die Hälfte. « Sie ließ sich Julians Vor- und Nachnamen sagen. »Klingt offizieller«, erklärte sie mir, und dann schrie sie aus voller Kehle zur Spitze des Klettergerüstes hoch! « Und tatsächlich, er nickte und machte sich augenblicklich an den Abstieg. »Na, so was«, sagte ich nur. »Auf Fremde reagieren Kinder immer besser, das ist das ganze Geheimnis«, sagte die freundliche Helferin abschließend, 29 pflückte ihr Kleinkind vom Gerüst ab, setzte es mit Schwung in den Sportwagen und trat den Heimweg an.

63 Karla sah mich irritiert an. »Hast du vergessen«, sagte sie dann vorsichtig, »daß ich überhaupt nicht ordentlich schwimmen kann? « »Natürlich weiß ich das«, beruhigte ich sie, »mit meinem Gedächtnis ist alles in Ordnung! Aber überleg doch mal: So wie du dich anstellst, wenn du ins Wasser sollst – also, das wird den Oliver ungeheuer beflügeln. « »Das wird er bestimmt nicht, weil ich es ihm glatt verbieten würde«, sagte Karla, »aber sonst hört sich dein Vorschlag gar nicht so dumm an. « Um es gleich zu sagen: Die Sache funktionierte überhaupt nicht.

Und schon war er wieder auf dem Damm. Anschließend hatten wir ein etwas unharmonisches halbes Stündchen, weil ich das Skateboard in meinen Kleiderschrank einschloß. « – Ende der Skateboard-Debatte. 31 Gut, Großmütter mögen überängstlich sein, aber ich bin ganz sicher, daß man von ihnen zu allen Zeiten genau das erwartet hat: Daß sie »Aufpassen«! Wie, das ist natürlich ihre Sache: »Wundere dich bitte nicht, wenn Verena auf ihrem Fahrrad die wildesten Schlenker macht, sie ist noch total ungeschickt und kann jeden Augenblick umfallen.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 33 votes